Ihr Leitfaden zum perfekten Instagram Social Media Marketing

Die Zeiten der konventionellen Werbung sind längst vorbei – Wer glaubt, dass Plattformen wie Instagram nur für private Zwecke genutzt werden können, liegt völlig falsch. Mittlerweile haben sich Social Media Marketing als eines der wichtigsten Marketing-Instrumente fest etabliert. Mit 800 Millionen aktiven User stellt Instagram die Plattform mit dem höchsten Marketingpotenzial dar. Sie glauben, Instagram Social Media Marketing kann doch nicht mit dem klassischen Werbespot im Fernsehen mithalten? Na, dann lassen Sie sich umstimmen!

Instagram Symbol - Instagram Social Media Marketing

Warum auf Instagram Social Media Marketing betreiben?

Von Sharing-Plattform zum Onlineshop

Sie fragen sich, wie Sie mit dem Posten von Fotos Geld verdienen können? Instagram kann viel mehr als das. Immer mehr Instagram-User verwenden die App, um Online-Käufe zu tätigen.

Social-Targeting leicht gemacht

Nutzen Sie Instagram Social Media Marketing, um ohne viel Aufwand Werbeanzeigen ausgerichtet auf Alter, Standort, Interessen und Nutzungsverhalten zu schalten. Mithilfe der Instagram-Ads können Sie einen genauen Verkaufstrichter erstellen, der Ihre Verkaufszahlen zum boomen bringen wird.

Klare ROI mit Instagram Ads

Der Ads-Manager auf Instagram bietet Ihnen viele Tracking-Funktionen, um alle Aktionen auf Instagram nachvollziehen zu können. Er hält Sie immer auf dem Laufenden, wie es um Ihre Link-Klicks, Leads und Conversations steht. Außerdem können Sie die entstandenen Kosten für Ihre Kampagnen und den Umsatz der dazugehörigen Posts jederzeit einsehen, um zu prüfen, ob sich Ihr Instagram Social Media Marketing lohnt.

Lassen Sie sich die Resultate aufschlüsseln und verwenden Sie die Ergebnisse für Ihre Zielgruppenrecherche. Wissen Sie erst einmal, wie alt Ihre Kunden sind, welches Geschlecht sie haben und wo sie herkommen, können Sie diese Informationen optimal nutzen, um Ihr Instagram Social Media Marketing noch effektiver zu gestalten.

Private Profile vs. Business Accounts

Instagram nimmt eine Unterscheidung zwischen privaten Profilen und Business Accounts vor. Wenn Sie einen Business Account anlegen, schalten Sie damit eine Vielzahl von Funktionen frei. Sie haben dann beispielsweise die Möglichkeit, Ihre Nutzer durch einen Call-To-Action-Button zu erreichen. Darüber hinaus haben Sie einen unbegrenzten Zugriff auf das Analysetool Instagram Insights. Dieses erstellt Ihnen Statistiken zum eigenen Profil und Ihren jeweiligen Posts. Egal ob organische oder bezahlte Posts – Instagram Insights gibt Ihnen jederzeit Aufschluss über die Reichweite Ihrer Beiträge.

Von Followern zur Kundenbasis

Instagram hat gegenüber konventionellen Werbeplattformen vor Allem eine Besonderheit: Es lässt sich eine große Kundenbasis aufbauen, ohne diese mit einer Überschüttung von Werbebeiträgen zu erzwingen. Sie fragen sich, wie das gehen soll? Mithilfe der ogranischen Funktion von Instagram – also alle Werbeaktionen, die nicht bezahlt werden müssen.

Bauen Sie eine natürliche Beziehung zu Ihren Kunden auf, indem Sie neben den Werbeanzeigen auch organische Beiträge posten. Diese können Fakten Über Sie, Einblicke in Ihre Produktion oder aber auch alltägliche Updates sein. Sie werden staunen, wieviele Follower Ihnen der Sympathiefaktor bringen wird. Und wer einmal Follower ist wird schnell zum Kunden.

Und das kommt gar nicht so selten vor, wie Sie vielleicht denken: Mittlerweile folgt jeder zweite Instagram-User verschiedenen Unternehmen und Marken. Also könnte die Hälfte der 800 Millionen aktiven Nutzer Ihr Kunde werden.

Interaktion mit Kunden durch Instagram Social Media Marketing

Instagram bietet neben seinen Konkurrenten wie Facebook und Twitter die höchste Interaktionsrate. Was bedeutet das für Sie? Sie können davon ausgehen, dass Ihre Follower Ihre Posts nicht nur sehen, sondern auch mit Ihnen interagieren. Und das fängt nicht erst beim Kommentieren oder Teilen an, sondern schon bei einem kostenlosen Like. Denn jeder Beitrag, bei dem Ihr Follower auf „Gefällt Mir“ klickt, wird automatisch von Instagram in den Einstellungen gespeichert. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um mit Ihren Kunden zu interagieren. Verhalten Sie sich dabei transparent und reagieren Sie so schnell wie möglich. Schaffen Sie eine Vertrauensbasis und erhöhen Sie so die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Follower zu Ihrem Kunden wird.

Konnten Wir Sie überzeugen? Dann folgen Sie unserer Instagram Social Media Marketing Checkliste, die Ihren Website Traffic zum boomen bringen wird.

Instagram Social Media Marketing in 7 Schritten

Schritt 1: Legen Sie einen Business Account an

Nutzen Sie Instagram im Rahmen Ihres Business Accounts dafür, wozu es gedacht ist: Ihre Follower in Echtzeit an Ihrem Geschehen teilhaben zu lassen. Bleiben Sie präsent, indem Sie regelmäßig Fotos und Videos posten. Denken Sie daran – Wer selten und unregelmäßig postet, gerät in Vergessenheit und verliert Anschluss zu seinen Followern.

Schritt 2: Überlegen Sie sich, welchen Content Sie posten wollen

Dafür müssen Sie zunächst zwischen den verschiedenen Arten von Beiträgen unterscheiden.

1. Fotos

Instagram lebt von Beiträgen in Form von Fotos. Wählen Sie hierbei eine große Vielfalt verschiedener Fotos. Achten Sie darauf, nicht nur professionelle Fotos zu posten, sondern Ihren Followern auch einen privaten Einblick in Ihre Unternehmenskultur zu liefern. Denn beim Kunden Vertrauen zu erwecken ist die Quintessenz des Instagram Social Media Marketings. Unterstützen Sie dies, indem Sie auch Beiträge anderer Nutzer reposten und so Ihrer Marke Persönlichkeit verschaffen.

Welche Art von Fotos sollten auf Ihrer Instagramseite zu finden sein?

1.1 Einblick hinter die Kulissen

Zeigen Sie sich authentisch, indem Sie dem Kunden Einblicke bieten, die für sie nicht öffentlich zugänglich sind. Geben Sie Ihrem Follower das Gefühl, ein VIP zu sein.

1.2. Beiträge Ihres Teams

Geben Sie Ihrer Marke ein Gesicht. Mithilfe von Beiträgen Ihrer Mitarbeiter erschaffen sie ein Interaktion mit Ihren Followern auf persönlicher Ebene.

1.3. Informative Posts

Trotz des Ziels der Authentizität dürfen Sie informative Beiträge nicht vernachlässigen. Achten Sie hier darauf, Informationen kurz und prägnant darzustellen und somit die Aufmerksamkeit des Lesers nicht nach der Hälfte des Posts zu verlieren.

1.4. Posts von Influencern

Die Bekanntheit anderer für die eigenen Zwecke nutzen? Gehen Sie Kooperationen mit Influencern ein, die sich dabei zeigen, wie sie Ihre Produkte nutzen. So können Sie nicht nur Ihre Followeranzahl erhöhen, sondern auch eine ganz neue Zielgruppe generieren.

1.5 Inspirierende Posts

Steigern Sie Ihren Markenwert, indem Sie ein motivierendes Zitat oder eine Grafik mit einer inspirierenden Aufschrift posten. Passen Sie dieses an Ihre Unternehmenswerte an und stellen Sie sicher, dass es zur Markenidentität passt. Posts dieser Art sollten allerdings keine Überhand nehmen und nur zwischendurch in Ihrem Feed Platz finden.

1.6 Beiträge anderer Nutzer

Animieren Sie ihre Follower, Posts zu von Ihnen vorgeschlagenen Themen zu veröffentlichen und Sie auf ihnen zu markieren. Wählen Sie dann Beiträge aus, die Ihre Markenidentität optimal verkörpern und reposten Sie sie. Et voilá: Schneller Content-Nachschub ohne Aufwand und ein Boost für Ihre Authentizität.

1.7 Newsjacking

Nutzen Sie besondere Anlässe und Feiertage, um darauf abgestimmten, humorvollen Content zu liefern. Seien Sie nicht zu vorsichtig – Auch banale und unwichtige Ereignisse, wie der Tag der Schokolade oder der Tag des Bieres, können humorvoll aufgegriffen werden. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!

2. Videos

Neben Fotos haben Sie die Möglichkeit, IGTV-Videos oder 60-Sekündige Videos auf Ihrem Feed hochladen. Sie können diese vorab auf dem Computer, oder auch direkt auf dem Smartphone, bearbeiten. Nutzen Sie dafür beispielsweise Splice, um Videos zusammenzufügen und mit Übergängen, Titeln und Musik zu versehen.

Aber Achtung: Instagram-Videos werden zum Großteil ohne Ton abgespielt. Achten Sie also darauf, dass Ihr Clip auch ohne Ton verständlich ist. Instagram bieten Ihnen dabei auch Variationen an, mit denen Sie kreativ werden können. Probieren Sie doch anstatt des herkömmlichen Videos mal einen Boomerang oder ein GIF aus.

3. Storys

Nutzen Sie die Story-Funktion, um Ihre Follower auf dem Laufenden zu halten, ohne sie mit Beiträgen zu überschütten und ihren Feed zu bombardieren. Storys können hervorragend genutzt werden, um einen Einblick hinter die Fassade zu liefern. Auch während Messen und Events können Sie Storys nutzen und somit eine Art „Behind the Scenes“-Nische schaffen. Denken Sie nicht zu perfektionistisch: Versuchen Sie sich von den inszenierten Beiträge Ihres Feeds mit der Story-Funktion abzugrenzen und auch spontane Momentaufnahmen zu liefern.

4. Instagram Live

Hier können Sie Videos live mit Ihren Followern teilen. Diese Funktion ist die effektivste Möglichkeit der unmittelbaren Interaktion. Machen Sie beispielsweise eine Fragerunde, ein Produktlaunch oder ein Follow Me Arround während eines Events und tauschen Sie sich dabei direkt mit Ihren Followern aus.

Instagram Social Media Marketing mit Instagram Live

Sind Sie sich unsicher, welchen Content Sie posten möchten? Sie können sich an den neusten Content Marketing Trends orientieren. Wichtig ist es, sich dabei an einer Content Marketing Strategie zu orientieren. Diese kann von Ihnen selbst, oder aber auch von einer von Ihnen beauftragten Content Marketing Agentur erstellt werden.

Wichtig bei Ihrem Content ist nicht nur was Sie posten, sondern auch wann Sie es posten. Wählen Sie den perfekten Zeitpunkt für Ihren Beitrag aus. Studien haben gezeigt, dass Dienstags und Donnerstags die effektivsten Tage sind, um Content hochzuladen.

Schritt 3: Finden Sie passende Hashtags für Ihr Instagram Social Media Marketing

Steigern Sie Ihre Markenbekanntheit, indem Sie Ihren Beiträgen Hashtags zuordnen. Sie dienen dazu, Beiträge zu bündeln und Kategorien unterzuordnen. Fügen Sie verschiedene Hashtags hinzu, die Benutzer im Rahmen des Kontextes verwenden, um Ihre Reichweite zu erhöhen. Nutzen Sie dabei sowohl allgemeine, als auch spezifische Hashtags, um Ihren Post möglichst langlebig zu halten.

In jedem Fall ist auch ein markeneigener Hashtag sinnvoll. Sie können Ihre Follower auffordern, ihre Beiträge unter diesem Hashtag zu posten. So schaffen Sie einen unternehmenseigenen Pool von Beiträgen und vermitteln ein Gefühl von Zugehörigkeit und Alleinstellung.

Schritt 4: Entwickeln Sie eine Marketingstrategie für Ihr Instagram Social Media Marketing

4.1 Zielgruppe

Der allererste Schritt bei Ihrem Instagram Social Media Marketing sollte das Bestimmen Ihrer Zielgruppe sein. Darauf wird alles Weitere aufbauen. Wen möchten Sie mit Ihren Posts ansprechen? Richten Sie sich dabei nach folgenden Kriterien: Alter, Geschlecht, Einkommen, Interessen, Ziele.

4.2 Wettbewerb

Sie wissen alles Über Ihre Zielgruppe? Dann ist der nächste Schritt, eine Wettbewerbsanalyse durchzuführen.

Stellen Sie sich dafür folgende Fragen:

  • Wer sind Ihre Konkurrenten?
  • Was posten sie?
  • Welche Beiträge erreichen die höchste Reichweite?
  • Welche Hashtags verwenden sie?

4.3 Redaktionskalender

Halten Sie Ihre Follower am Ball, indem Sie regelmäßige Beiträge posten. Wählen Sie beispielsweise themenbasierte, feste Upload-Tage. Die meisten Unternehmen posten 6 Beiträge pro Woche. Um dabei nicht den Überblick zu verlieren ist es sinnvoll, einen Redaktionskalender festzulegen. Richten Sie sich dabei nach Ortszeit und Zielgruppe – Instagram-User reagieren am ehesten an Wochentagen und außerhalb der Arbeitszeit.

4.4 Markenauftritt

Hat Ihre Marke einen bestimmtem Stil? Ist Ihr Design eher minimalistisch oder verspielt? Greifen Sie das in Ihrem Feed auf und entwickeln Sie Eine klare Linie, an dem sich Ihr gesamtes Instagram Social Media Marketing orientiert.

Schritt 5: Gewinnen Sie Follower

Sie habe eine Marketingstrategie parat, wissen wann Sie welche Beiträge posten wollen und sind bereit, auf Instagram durchzustarten. Doch wie kommen Sie schnell an möglichst viele Follower? Halten Sie sich dabei an folgende Punkte:

  • Wählen Sie einen Nutzernamen, der leicht zu finden ist.
  • Posten Sie zu Beginn viele Beiträge, damit potenzielle Follower nicht von einem leeren Feed abgeschreckt werden.
  • Folgen Sie anderen Usern, die in Verbindung zu Ihrem Unternehmen stehen. Nutzen Sie Instagram, um sich zu vernetzen und Teil der Community zu werden.
  • Fordern Sie andere Nutzer auf, Ihre Seite zu teilen. Bitten Sie Meinungsführer, Sie zu verlinken. Dabei kann es hilfreich sein, einigen Social Media Persönlichkeiten kostenlose Produktproben zukommen zu lassen.
  • Vernetzen Sie Ihr Instagram mit Ihren anderen Social Media Kanälen.

Schritt 6: Verwandeln Sie Follower in Kunden

Sie haben es geschafft, eine Community zu schaffen und Ihre Follower mit interessantem Content am Ball zu halten. Jetzt geht es in die heiße Phase: Hat sich Ihr Aufwand gelohnt? Ist ihr Instagram Social Media Marketing geglückt? Ist Ihre Community bereit, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu erwerben?

Nutzen Sie nun beispielsweise folgende Maßnahmen, um aus Followern Kunden zu machen:

  • Werbeaktionen – Angebote und Rabatte können Ihre Follower zum Erstkauf bewegen.
  • Soziales Engagement – Steigern Sie die Markenempathie Ihrer Follower, indem Sie sich sozial engagieren.
  • Teaser – Geben Sie Ihrer Zielgruppe Ausblick auf zukünftige Launches und Projekte. Wecken Sie die Neugierde Ihrer Follower.
  • Launches in Echtzeit – Nutzen Sie Die Live-Funktion, damit Ihre Follower Ihren Produktlaunch in Echtzeit mitverfolgen können. Beantworten Sie dabei Fragen, geben Sie Rabattcodes und fügen Sie einen Link zum Shop hinzu.

Schritt 7: Nutzen Sie Instagram Analytics, um Ihr Instagram Social Media Marketing zu bewerten

Follower, Reichweite, Interaktionen – Nutzen Sie Google Analytics, um sich Kennzahlen für Ihr Instagram Social Media Marketing analysieren zu lassen. Überprüfen Sie regelmäßig, ob die Entwicklung Ihrer Instagram-Seite Ihren Erwartungen entspricht. So können Sie Ihre Beiträge fortlaufend optimieren und Ihre Community immer besser erreichen.

Instagram Social Media Marketing - Person, die sich die Instagram Insights anguckt

Fazit

Instagram überzeugt mit vielen verschiedenen Funktionen, sodass Sie mit Ihrem Content in aller Munde bleiben. Für die Erhöhung Ihres Traffics ist Instagram die Sharing-Plattform, die Ihnen die meisten Potenziale bietet. Vergessen Sie dabei nicht, dass Instagram nur eines der verschiedenen Puzzleteile für die Erhöhung Ihrer Präsenz am Markt ist. Nutzen Sie weitere Maßnahmen von Suchmaschinenoptimierung, um Ihre neu erworbene Instagram-Expertise bestmöglich zu kombinieren. Entwickeln Sie eine SEO-Strategie, die Ihre Instagram Social Media Marketing Strategie aufgreift. Sie wissen nicht, wo sie starten sollen? Fangen Sie beispielsweise erstmal damit an, sich mit Google-SEO in den Suchergebnissen nach vorne zu katapultieren. Sie werden sehen – jedes der einzelnen Puzzleteile kann in Kombination noch besser genutzt werden. ????????????

Haben Sie Lust bekommen, mit Instagram Ihr Marketing anzukurbeln? Dabei stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wir von hlprr.digital übernehmen das Social Media Marketing für Sie und sorgen dafür, Ihr Marketing nach vorne zu treiben. ????????

Jetzt folgen!

Uns kontaktieren!

Beitrag teilen!

Neueste Posts

Neueste Beiträge

Arrow-up