Mit Google SEO zum Spitzenreiter

„Frag doch mal Google“ – Es gibt niemanden, der einem besser mit Rat und Tat bei der Bewältigung eines Problems zur Seite steht, als unsere gute alte Freundin, die Suchmaschine. Mithilfe von Google SEO können Sie nicht nur als Suchender, sondern auch als Gefundener von der Suchmaschine profitieren.

Doch bevor Sie starten können, mit Google SEO Ihr Marketing auf Hochtouren zu bringen, ein paar Vorabinformationen:

Was ist Google SEO überhaupt?

Im Rahmen von Google SEO werden Maßnahmen eingesetzt, um die Platzierung Ihrer Website auf Google zu verbessern und somit Ihren Content für Ihre Zielgruppe optimal zugänglich zu machen – All das unter dem Ziel der Task completion: Diese ist erreicht, wenn der Nutzer mithilfe Ihrer Website seinen Suchauftrag effizient lösen kann. Wenn Sie Ihr Google selbst in die Hand nehmen möchten, können Wir Ihnen das WordPress Plugin „Yoast SEO“ empfehlen. 

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Arten von Google SEO, welche jeweils verschiedene Teilbereiche umfassen:

  • OnPage-SEO: Maßnahmen, die auf Ihrer Seite durchgeführt werden
  • OffPage-SEO: Maßnahmen, welche sich auf Faktoren außerhalb Ihrer Website beziehen

Im Rahmen der OnPage-SEO spielt natürlich der Content Ihrer Website die entscheidende Rolle. Ein guter Inhalt ist in zweierlei Maße sinnvoll: Er erfüllt die Bedürfnisse des Kunden und lässt sich dazu noch verlinken. Fokussieren Sie dabei relevante Keywords, welche die Suchintention des potenziellen Kunden zu 100 % erfüllen. Ist der Inhalt auf die Zielgruppe abgestimmt, sinnvoll strukturiert und mit Fotos und Videos ergänzt, sind Meta-Tags sinnvoll. Bauen Sie Ihr Keyword in die URL, den Titel und die Description ein. Versehen Sie dann noch Ihr Snippet mit einem Call-To-Action und Ihre Klickrate wird boomen.

Der wichtigste Baustein der OffPage-Optimierung sind Blacklinks. Denn der Google-Suche liegt das Prinzip des PageRank zugrunde. Der PageRank-Algorithmus dient zur Gewichtung von Dokumenten anhand ihrer Struktur. Dabei kann man verallgemeinern: Je mehr qualitativ hochwertige Links auf Ihre Website verweisen, desto höher ist das Gewicht Ihrer Seite. Das Ergebnis dieses Algorithmus bezeichnet man als Linkpopularität.

Doch neben der Linkpopularität ist die Linkautorität nicht zu unterschätzen. Eine Verlinkung zu einer Webseite mit hoher Autorität gibt Autorität an Ihre Seite weiter.

Also: Achten Sie bei Ihren Verlinkungen nicht nur auf Quantität, sondern ebenso auf Qualität.

Google SEO - Analyse Ihrer Snippets

Welche Ziele verfolgt Google SEO?

Im wesentlichen verfolgt Google SEO drei Ziele, welche aufeinander aufbauen:

  1. Präsenz – Das ist das A und O, wenn es um Neugewinnung von Kunden und Verdrängung von Konkurrenz geht. Ziel ist es, Ihre Seite für Ihre relevanten Keywords auf die optimale Position zu bringen. Zeigen Sie sich als Experte in Ihrem Gebiet und gewinnen Sie Autorität, indem Ihre Firma bei relevanten Suchanfragen immer und immer wieder auftaucht. Dabei spielt nicht nur das Ranking eine Schlüsselrolle. Auch Ihr Snippet sollte optimal auf Ihre Zielgruppe abgestimmt sein und sie somit motivieren, auf den Link zu klicken.
  2. Traffic – Der Nutzer hat Ihre Website gefunden – der erste Schritt ist also getan. Doch das Potenzial von Google SEO ist mit der bloßen Sichtung noch lange nicht ausgeschöpft. Der Klick auf den Link ist der erste Kontaktpunkt des Neukunden. Ruhen Sie sich nicht auf dem Klick aus, denken Sie langfristig. Bringen Sie Ihren Neukunden dazu, Ihren Newsletter zu abonnieren und somit nachhaltigen Website Traffic zu generieren.
  3. Returns On Investment – Damit ist die Rentabilität des Einsatzes von Google SEO gemeint – Ihr Investment soll sich gelohnt haben. Hierbei geht es natürlich um das Verhältnis zwischen Investition und Gewinn. Mit optimaler strategischen Planung entwickelt sich Google SEO zu einem nachhaltigen Selbstläufer und erreicht den Break-Even-Point fast wie von selbst.

Alle drei Ziele sind darauf ausgerichtet, Ihre Content Marketing Strategie zu unterstützen. Denn es reicht schon längst nicht mehr, blind den Content Marketing Trends zu folgen, um oben in der Suchleiste zu stehen. Sie denken noch gar nicht an SEO, weil Ihnen das Content Marketing noch Probleme bereitet? Dann wäre möglicherweise die Beauftragung einer Content Marketing Agentur etwas für Sie.

Warum ist Google SEO so wichtig?

Unterschätzen Sie Google als Marketinginstrument nicht. Die Bedeutsamkeit nimmt mit steigender mobiler Suche rapide zu. Als bekannteste Suchmaschine kann Google eine Schlüsselrolle für die Generierung von Neukunden und Ihre Website Analyse einnehmen, wenn Sie sie richtig einsetzen. Und der Clou dabei: Haben Sie erstmal eine gute Position bei Google erreicht, ist diese bei regelmäßigen SEO-Checks stabil. Somit liefert Google SEO nicht nur positive Momentaufnahmen, sondern wird den Traffic auf Ihrer Website langfristig und nachhaltig steigern.

Grundsätzlich geht mit der Eingabe eines Key-Words in der Google-Suchleiste die Eigenmotivation Ihres potentiellen Kunden einher, das angestrebte Ziel zu erreichen. Entsprechend sind Sie mit Google SEO vielen anderen Marketing-Instrumenten schon einen Schritt voraus. Einfacher gesagt: Sie müssen Ihren Kunden nicht mehr dazu bringen, nach Ihnen zu suchen – Sie müssen ihn lediglich dazu bringen, Sie zu finden. Und was bringt Ihnen schon Ihre Website, wenn sie von niemandem gefunden wird?

Natürlich hält SEO bei Google nicht auf – Nutzen Sie unsere allgemeine SEO-Strategie, um sich auch auf weiteren Plattformen in der Suche nach oben zu katapultieren.

Wie können Sie Ihr Wissen über Google SEO jetzt umsetzen?

Orientieren Sie sich an der 6R-Regel, um Ihr Wissen über Google SEO umzusetzen.

Google Seo - Anleitung und Leitfaden

1. Relevance

Erkennen Sie Trends und entwerfen Sie eine passende Themenwelt für Ihre Produkte. Sprechen Sie mit Ihrer Website Ihren potentiellen Kunden in der Entscheidungsphase zum richtigen Zeitpunkt an.

1.1 Recherche

Die Basis Ihres Erfolgs bildet eine umfassende Vorarbeit. Dazu gehört zunächst die Recherche von Suchbegriffen. Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer potentiellen Kunden: Welche Begriffe würden Sie googeln, um auf Ihre Seite zu gelangen? Unterscheiden Sie dabei zwischen strategischer und taktischer Suchbegriffsrecherche.

  • strategisch: Für welche Suchbegriffe soll Ihre Website gefunden werden?
  • taktisch: Für welche Suchbegriffe soll das jeweilige Produkt gefunden werden?

1.2 Bewertung

Anschließend bewerten Sie diese Suchbegriffe: Wie oft werden sie gesucht? Welche Intention hat der Nutzer dabei?

Für Ihre strategische Keywordanalyse können Sie das AIDA-Modell als Basis verwenden: Ziel ist es nun, Ihren potentiellen Neukunden vom ersten möglichen Kontaktpunkt bis zum letzten Kontaktpunkt zu begleiten.

1.3 Überprüfung

Es ist sinnvoll, Ihre entstandene Liste von Keywords regelmäßig zu prüfen und gegebenenfalls zu erweitern. Sie können beispielsweise die Höhe der Klick-, Absprung-, und Konversationsraten als Kennzahlen verwenden, um herauszufinden, ob eine Aktualisierung notwendig ist.

2. Reach

Nun gilt es, die Sichtbarkeit Ihrer Website zu optimieren. Diese bezieht sich sowohl auf die Anzahl und das Volumen, als auch auf die Position Ihres Keywords.

Aber Achtung: Beachten Sie dabei nicht nur die aktuelle Sichtbarkeit, sondern den Verlauf. Differenzieren Sie dann, wie es zur Veränderung kam, um die Sichtbarkeit fortlaufend zu optimieren. Dafür können sowohl interne, als auch externe Gründe ausschlaggebend sein:

  • intern: Hat sich Ihr Reach beispielsweise durch neue Inhalte oder technische Neuerungen verändert?
  • extern: Hat beispielweise Google Ihre Keywords neu bewertet? Haben Aktualisierungen Ihrer Konkurrenten eine Veränderung Ihrer Reach zur Folge?

3. Rankings

Das Ranking beschreibt die Position Ihrer Website in den SERP. Grundsätzlich gilt: Je besser das Ranking Ihrer einzelnen Beiträge, desto besser Ihr Ranking insgesamt. Dieses ist ausschlaggebend dafür, dass Ihre potentiellen Kunden Sie als Meinungsführer in Ihrem Gebiet wahrnehmen.

Es ist jedoch nicht damit getan, Ihre relevanten Keywords in der Suchleiste einzugeben und zu überprüfen, auf welcher Seite man auftaucht. Bei der Bewertung Ihres Rankings spielen zwei wesentliche Einflussfaktoren eine Rolle:

  • Kontext (beispielsweise Sprache, Land, Zeitpunkt)
  • Personalisierung (beispielsweise Suchhistorie, Klickverhalten)

4. Response

Egal, wie gut Ihr Konzept in der Theorie funktioniert – Entscheidend ist, ob der Kunde auf den Link Ihrer Website klickt. Ihre Position ist dabei nur einer der vielen Einflussfaktoren. Ausschlaggebend dafür, ob er tatsächlich auf Ihr Snippet klickt, ist auch Ihr Snippet-Design, Ihre Auszeichnungen (beispielsweise Deeplinks), der Wettbewerb durch Google Ads oder die Bekanntheit Ihrer Marke.

Optimieren Sie Ihre Response beispielsweise, indem Sie Linkbuilding und Linkmarketing betreiben oder Rich Snippets einbauen.

Behalten Sie auch dabei den Verlauf im Auge. Diesen können Sie über die Klickrate quantifizieren.

5. Reaction

Die Bewertung der Reaktion Ihres potentiellen Kunden geht über die bloße Klickrate hinaus: Vielmehr geht es darum, jegliches Verhalten des Nutzers, nachdem er es auf Ihre Seite geschafft hat, zu bewerten. Verhält sich der Nutzer in einer von Ihnen gewünschten Weise? Schließt er beispielsweise einen Kauf ab, liest er sich Produktbeschreibungen durch oder meldet er sich für einen Newsletter an? Die Reaction der Nutzer Ihrer Website lässt sich mithilfe der Conversation Rate messen.

Möglichkeiten zur Optimierung der Reaction stellen beispielsweise die Informationsarchitektur, Gestaltung, interne Verlinkung und Conversationoptimierung dar. 

6. Results

Puh, fast geschafft. Sie haben alles gegeben, um sich als Top 1 Google-Ergebnis zu profilieren. Doch hat Ihre Google SEO überhaupt dazu beigetragen, Ihre Unternehmensziele zu erreichen? Nutzen Sie dafür SEO Tools wie Google Analytics, um Kennzahlen zur Messung Ihres Erfolges zu finden.

Google SEO - Diagramm mit positiven Verlaufszahlen durch Ihre SEO Maßnahmen

Möchten Sie sich auch an die Spitze der Suchergebnisse katapultieren und Ihre Klickrate zum boomen bringen? Dann melden Sie sich bei uns, wir stehen Ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite. Wir von hlprr.digital unterstützen Sie dabei, Ihre eigene Website zu erstellen und einen SEO-Check durchzuführen, damit Ihre Website immer auf dem neusten Stand ist. Viel Spaß beim Durchstarten! ????????

Jetzt folgen!

Uns kontaktieren!

Beitrag teilen!

Neueste Posts

Neueste Beiträge

Arrow-up